Unsere Arbeit, Themen & Projekte

IINAS verwendet in der Arbeit quantitative Methoden und Modelle, aber auch qualitative Analysen, soweit dies sinnvoll ist (z. B. für soziale Probleme). Die Anwendbarkeit und Umsetzung von Ergebnissen sind der Schlüssel zum Erfolg, da IINAS transdisziplinär arbeitet.

IINAS konzentriert sich auf integrierte Analysen, partizipatives Modellieren und Strategieentwicklung zu Schlüsselproblemen der Nachhaltigkeit, wie z.B. Artenvielfalt, Klimaveränderung, Beschäftigungseffekte, Landnutzung und Ressourceneffizienz.

Bei den Themen Energie, Ressourceneffizienz und Stoffströmen interessiert IINAS sowohl die Angebots- wie auch die Nachfrageseite, z. B. nachhaltiger Konsum.

Die Analyse betrifft wesentliche quantitative Umweltindikatoren wie Treibhausgase und Luftschadstoffe, Ressourcenbedarf (Land, Primärenergie, Rohstoffe, Wasser), Abfälle sowie Kosten und Beschäftigungseffekte - dafür verwendet IINAS ein eigenes Modell (siehe GEMIS), das kostenlos verfügbar ist.

Die Strategieentwicklung beruht auf ganzheitlicher Modellierung und Interaktion mit Betroffenen. Dabei ist IINAS vorwiegend auf europäischer und internationaler Ebene tätig, arbeitet jedoch auch zu nationalen und lokalen Fragen.

Mehr Informationen zur Arbeit finden sich unter Themen und Projekte.